Katzebiggi's Allerlei
 
 

 



 Herzlich willkommen  Traumkarten Grusskarten Hintergründe

  Adventskalender

Katzengif's
Katzenphotos

 Katzengeschichten
 Tipps und Tricks

 
 Über mich  Selbsterstellte Gif's
 

Schöne Homepagen  Interessante Links


 Gästebuch
Impressum

Copyright © 2004 - 2017 katzebiggi


Hallo liebe Katzenfreunde


Hier bekommt ihr einige Tipps aus der Praxis.
Aber....man kann nicht alles wissen und so wünsche ich mir,
dass ihr euch mit euren Erkenntnissen an dieser Page beteiligt.
Wer Lust hat, schreibt an
:
info[at]katzebiggi[dot]de
 

                  Und nun geht's los!
 

Tip 1

Katzen mögen gerne Grünes. Sie fressen mit Vorliebe an Blumensträußen, egal ob frisch oder getrocknet oder knabbern Deine Lieblingspflanze an. Jetzt wirst du sagen, ich kaufe meiner Muschi immer Katzengras, was nach einigen Tagen aber hinüber ist.Ausserdem geht das auf den Geldbeutel. Warum nimmst Du nicht einfach eine flache Schale, gehst in den Wald (bitte nicht in die Grünanlage in Deiner Umgebung) und holst Dir ein Stück Grassoden. Oder frag mal einen Gartenfreund, ob er Dir ein Stück überlässt. Damit wirst Du Deinem Liebling eine grosse Freude machen. Ab und zu etwas einsprühen und etwas Wasser geben. Und schon ist das teure Problem gelöst.

 

Tip 2

Wenn Du Dir gerade überlegst, eine neue Couchgarnitur zu kaufen, weil die Alte von Deinen Baby's zerpflückt wurde, dann wähle einen Velourbezug. Der enthält keine Schlingen, ist glatt und mit ein paar Verbotsworten werden Deine Kinder daran wenig Freude haben. Und selbst wenn sie doch mal daran kratzen, es dauert Jahre, bis die ersten Spuren zusehen sind. Auf keinen Fall solltest du Dich für Leder oder seidenartige Stoffe entscheiden. Daran hätte nur einer Freude......

 

Tip 3

Eine Katze ist bekanntlich ein sehr sauberes Tier und so möchte sie immer eine reinliche Toilette haben. Im Laufe der Zeit setzen sich aber Urinreste darin ab. Natürlich gibt es im Fachhandel genügend desinfizierende Mittel. Aber warum so umständlich. Dein Geschirr reinigst Du doch auch mit Spülmittel und hast dann keine angst mehr vor Bakterien. Also, warum nicht auch das Katzenklo.Und wenn Du übervorsichtig sein willst, dann holst Du Dir eine Flasche Sagrotan und sprühst das Klo damit aus und wischst es wieder trocken. Danach mußt Du nur etwas warten, bis der scharfe Geruch verflogen ist. Katzen sind da sehr empfindlich.

 

Tip 4

Katzen sind bekanntlich Kratz-und Klettertiere. So ein schöner Kratzbaum für viel Geld hält unter Umständen nicht sehr lange. Schnell hängen die hübschen Kuschelbezüge in Fetzen von den Spanplatten. Da gibt's eine einfache Lösung. Im Wald gibt es genug Holz oder bei einem Bauern nachfragen.Birkenholz ist sehr gut geeignet, da es ein weiches Holz ist. Der Nachteil, du hast ein paar Holzspäne auf dem Fußboden liegen. Aber so ein kleiner Baumstamm, den Du auch noch verzieren kannst(je nach Grösse), erfüllt allemal den gewünschten Zweck. Um Dein Tier daran zu gewöhnen, mußt du es immer wieder dorthin bringen und mit seinen Füssen daran kratzen. Nach einiger Zeit wird dann der Stamm als Kratzbaum genutzt und Deine Möbel haben Ruhe.

 

Tip 5

Wie Du sicher weisst, sollen Katzen keine Kuhmilch trinken. Aber in der Stadt haben wir auch keine Kühe. Du meinst vielleicht, so ein bisschen Milch aus der Tüte ist schon okay.Die ist ja entrahmt.Aber auch wenn sie noch so dünn ist, für Katzen kann sie schädlich sein. Wie beim Menschen gibt es auch Milchunverträglichkeiten bei Katzen. Und einen Brech-Durchfall mußt du Deinem Liebling nicht zumuten. Außerdem: Warum soll es denn Milch sein? Das Beste Getränk ist immer noch reines Wasser. Aber vielleicht hat deine Muschi darauf keinen Appetit, dann mische ihr doch etwas Kamillentee darunter. Oder probier einfach aus, was ihr schmeckt. Manche Katzen sind die reinsten Gourmets. Nur sauer sollte es nicht sein. Und Zucker ist ebenfalls Gift. Nimm eine Teesorte, die auch für Kleinkinder gut ist. Du kannst es auch mit Fruchtsäften probieren, aber damit habe ich noch keine Erfahrung gemacht.

 

TIP 6

Dieser Tipp ist nicht von mir, aber von einer lieben Userin von hps4u.

Katzenhaare lassen sich unproblematisch von Polstern und Kratzbäumen mittels einem weichen Kunststoffstriegel für Pferde beseitigen. Warum etwas teures kaufen, wenn's auch preiswerter geht.
Möchtest du gerne wissen, von wem der Tipp kommt? Dann schau doch mal
hier!

 

TIP 7

Noch besser und billiger können Katzen- und Hundehaare mit ganz normalen Haushaltshandschuhen beseitigt werden.

Es funktioniert wirklich und das sogar bestens.